close

Erlebniswelt Gölles

Die Manufaktur Gölles aus Riegersburg erzeugt feine Essige und edle Brände. Seit kurzem wird den Besuchern der Entstehungsprozess auf einer neu erschaffenen Erlebnistour schmackhaft gemacht. Ein komplett neues Gebäude, geplant durch das Architekturbüro PlanAktiv, beherbergt die interaktive Innengestaltung, welche durch das Designbüro Aberjung entworfen wurde. Die Aufgabenstellung war, eine Erlebnistour mit Verkaufsfläche und Ausstellungsbereich zu verheiraten, und jeder Altersklasse zugänglich zu machen.
Dabei beginnt das Erlebnis schon beim Herantreten an das Gebäude: Der Besucher wird durch ein kupfernes Eingangsportal geleitet und anschließend von einem mächtigen Anblick empfangen. Der Blick führt zu einer imposanten Treppe aus Kupfer, die zu einem noch imposanteren, abstrakten Holzbaum weiter leitet. Dieser streckt sich bis in den Dachstuhl des Gebäudes und ist das zentrale Element – schließlich werden bei Gölles die Früchte der Obstbäume zu Edelbrand und Essig verarbeitet.
Wer zunächst aber die Historie der Manufaktur Gölles erleben will, kann zunächst im betretenen Geschoss, in funkelnder Umgebung bedeutsame Stücke betrachten. Diese sind auf vielen einzelnen Kupferstäbe aufgehängt und werden durch Glas geschützt. Der gläserne Look wird durch die Glasballons vor verspiegelten Wänden unterstrichen.
Im Erdgeschoss steht der Konsum im Vordergrund. Eigens gestaltete Regale mit interaktiven Spielereien, zeigen schnell und einfach die Unterschiede der Produkte. Gleich nebenan hat man die Möglichkeit die Essige zu verkosten. In der Showküche erfährt man wie wertvoll feiner Essig für die Küche ist. An der Schnapsbar erhält man herrliche Edelbrände.
Entscheidet man sich für eine Tour, so führt eine Holztreppe zum „Obstgarten“, der ersten der fünf Stationen. Hier stehen vier interaktive Erlebnis Bäume und der Vorführraum im Vordergrund. Bei den einzelnen Bäumen, kann man zb. Obstkerne erraten oder sein Wissen über alte Obstsorten auf die Probe stellen. Im Vorführraum, der eine große halbe Ellipse aufzeichnet, bekommt man einen Einführungsfilm präsentiert.
Anschließend wird man über einen aussichtsreichen Steg zu den nächsten Stationen geführt, vorbei am Maischeplatz, hinein zum Essigfasskeller – dem größten in Österreich. Das nächste Erlebnis ist  der Sinnestunnel, in dem Sie Ihre Geschmacksnerven testen werden.
Den Abschluss stellt die Brennerei dar – hier werden Legenden doppelt destilliert.
Am Ende kann jeder Besucher im eigenen Hofgarten seine Tour und das Erlernte Revue passieren lassen und auf ein besonderes Erlebnis zurückblicken.

Architect: Planaktiv OG, Foto credits: Ulrike Rauch

download press material

close
Share with your friends
close
The client may be the King…
…but he is not the Art Director

ABERJUNG OG
Alleestrasse 22
A-9900 Lienz
design and advertising agency
+43/6601700044
office@aberjung.com

UID-Nr.: ATU67429302
FN: 385585m
FB-Gericht: Landesgericht Innsbruck
Sitz: politische Gemeinde Lienz
Mitglied der WKÖ
Berufsrecht/Gewerbeordnung:
www.ris.bka.gv.at

design: aberjung.com
coding: semu-design.at
© 2016 aberjung
all rights reserved

back to top