Ich suche nach... zurück

Gölles Schnapsflaschen Gestaltung

Alles began mit einer Idee.

Die Schnapsflasche von Gölles hat eine lange Tradition. Es war aber bisher nicht die Flaschenform, die das Erscheinungsbild unverwechselbar machte, sondern vielmehr das Etikett. Der Wunsch von Alois Gölles war es nun, der Flasche selbst eine unverwechselbare Gestaltung zu schenken. Dabei sollte das Etikett nur geringfügig angepasst werden, vielmehr sollte die Flaschenform künftig die Werte unterstreichen. So war es für das Team von aberjung nur naheliegend, die geradlinigen und spitzen Formen aufzunehmen und diese in einem einzigartigen Flaschendesign aufleben zu lassen.
Das Ergebnis ist ein asymmetrischer Körper, welcher mit seinen scharfen Kanten und Linien Dynamik und Richtung zum Betrachter hin vorgibt. Durch die nach vorne abfallende schräge Kante wird die traditionelle Etikettenform unterstrichen. Hochgeschultert wird Marke und Sorte präsentiert. Die Einschnürung des Volumens Richtung Standfläche verleiht dem Gesamteindruck zusätzliche Eleganz. Neben der 0,7l Flasche gibt es eine 0,35l Flasche sowie eine Magnum- und Miniaturflasche. Die DNA ist dieselbe, jedoch spiegelt die zarte Variante die Besonderheit und Seltenheit des kostbaren Inhalts noch mehr wieder.